Schnellkochtopf

Ein Schnellkochtopf ist praktisch, energiesparend und gesund

In einem Schnellkochtopf ist das Kochen schneller und einfacher als man denkt. Alle Arten von Lebensmittel werden schonend und zeitsparend zubereitet. Und Zeit zu sparen heißt auch Energie. Es wird leicht bis zur Hälfte an Energie eingespart und fast bis zu zwei Drittel der Garzeit. Dabei bietet ein Schnellkochtopf viele Einsatzmöglichkeiten.

Das klassische Dämpfen von Gemüse oder Geflügel, aber auch Anbraten oder Schmoren von Fleisch. Eintöpfe und Suppen sind ideal zubereitet, wie auch gefülltes Gemüse oder Fleisch- und Fischrouladen. Selbst eingefrorene Lebensmittel lassen sich leicht auftauen oder sogar Obst einkochen. Natürlich kann ein Schnellkochtopf auch als ganz normaler Topf genutzt werden, wenn das Ventil nicht eingesetzt wird.

Es gibt viele feine Schnellkochtopf Rezepte die Sie inspirieren für sich und Ihre ganze Familie schmackhafte und zudem nahrhafte Gerichte zu kochen. Durch das schonende Kochen beispielsweise in einem Silit Schnellkochtopf bleiben die wertvollen Inhaltstoffe wie Vitamine und Mineralien vor allem in Gemüse erhalten. In Wasser gegartes Gemüse verliert seine wichtigen Inhaltstoffe wird ausgelaugt und fad im Geschmack.

In Schnellkochtöpfen bleibt der Eigengeschmack der  Lebensmittel aber bewahrt. So können im Handumdrehen beispielsweise Kartoffeln gedämpft oder gefüllte Paprikaschoten zubereitet werden. Es kann je nach Topfgröße auch Hauptgericht und Beilage in einem Topf zubereitet werden. Das spart Platz auf dem Herd und extra Töpfe abzuwaschen. Mittels unterschiedlichen Topfeinsätzen wird in unterschiedlichen Garstufen das gesamte Mahl zubereitet. Unten in einem Dampfkochtopf die Paprikaschoten in Tomatensoße und oben der Reis als Beilage.

Schonendes Kochen mit Dampf in einem Schnellkochtopf

Denn das Prinzip des Schnellkochtopfes ist simpel. Die Speisen werden unter Druck gekocht. Zuerst füllt man die zuzubereitenden Speisen in den Topf und schaltet auf die höchste Stufe des Herdes. Oben im Deckel befindet sich ein Ventilstift mit eingekerbten Ringen. Wenn im Topf durch die entstehende Hitze und den Dampf der Stift hochgedrückt wird, so werden zwei  Ringe sichtbar.

Je nachdem wie schonend man garen will und was sich im Topf befindet, so wird die Temperatur wieder reduziert, so daß sich bei Nachlassen des Dampfes der Stift im Deckel absetzt. Bei stärkerer Hitze ist der zweite Ring noch sichtbar, bei schonenderer Garung nur der erste Ring.

Je stärker die Hitze, umso schneller ist das Gargut fertig. Beachten Sie für Ihre Garzeiten, daß auch nach einem Absenken des Ventiles noch eine große Restenergie und Wärme im Topf ist. In einem Schnellkochtopf kann bei falscher Handhabung das Essen auch verkocht werden, so daß dadurch die wertvollen Vitamine und Nährstoffe zerrstört werden. Nicht nur durch zu langes Kochen auf einer zu hohen Dampfstufe.

Der Topfdeckel selber ist mit einem Sicherheitsverschlußsystem versehen, um den hohen Dampfverhältnissen Widerstand zu bieten. Im Topfdeckel selber befindet sich ein Dichtungsring, der den Deckel auf dem Topfrand sicher und sauber abschließt. So bleibt der  Dampf im Topf und unnötige Energie wird nicht verschwendet. Aber Sie sollten dennoch stets die jeweilige Schnellkochtopf Anleitung lesen.

Es stecken viele nützliche Tipps und Hinweise darin, vor allem meist eine nützliche übersichtliche Gar-Tafel der man die ideale Kochzeiten entnehmen kann je Nahrungsmittel. Auch entsprechende Warnhinweise im Umgang mit dem Gar-Topf sollten Sie beherzigen. Leider passieren immer noch Unfälle durch eine falsche Bedienung, vor allem bei vorzeitigem Öffnen, wenn der Topf noch unter gefährlich hohem Druck steht.

Schnellkochtöpfe gibt es in einer Vielzahl an Größen und mit vielen Ersatzteilen

Ein Schnellkochtopf von deutschen Markenherstellern ist verlässlich und bedenkenlos zu kaufen. Das System dieser Garmethode und dieser Kochtopftypen ist bereits jahrzehntelang bewährt und bei vielen Hausfrauen innig beliebt. Ob Sie einen Topf von Silit, einen Fissler Schnellkochtopf oder einen WMF Schnellkochtopf in Gebrauch haben diese Töpfe sind unverwüstlich.

Zu reinigen ist der Topf übrigens wie jeder herkömmliche Topf. Die Töpfe gibt es in unterschiedlichen Durchmessern bzw. Höhen und somit Füllmengen; schon ab 2,5 Liter bis sogar über 8 Liter. Ein Einsteiger Set ist praktisch, denn zu meist zwei Töpfe mit einem passenden Deckel sind preisgünstig und platzsparend. In der Ausstattung gibt es den klassischen Schnellkoch Topf mit zwei klassischen Handgriffen oder als Schnellbratpfanne mit Stiel. Vor der Anschaffung eines Kochtopfes sollten Verunsicherte am besten einen Schnellkochtopf Test durchlesen. Da werden Preis, Ausstattung und Energie der aktuellsten Modelle miteinander verglichen.

Die nützlichen Schnellkochtopf Ersatzteile und Zubehörelemente erleichtern das Kochen und verlängern die Lebenszeit der Töpfe. Sie gewähren energiereduziertes Kochen und erhöhen die Sicherheit in dessen Umgang. Die vermutlich am häufigsten gekauften Schnellkochtopf Ersatzteile sind die Dichtungsringe im Deckel, da diese den größten Verschleiß zeigen.

Wichtige und unerlässliche Helfer sind die eigentlichen Einsätze für den Topf. Einen Schnellkochtopf Einsatz gibt es mit und ohne Löcher. Der sogenannte Einsatzsteg wird auf den Topfboden gesetzt, wodurch der Einsatz genug Abstand zum Boden hat. So kann ausreichend Flüssigkeit eingefüllt werden für die nötige Dampfentwicklung. Die Griffe und das Ventil an sich lassen sich übrigens ebenfalls austauschen.

Doch eine gewisse Vorsicht ist geboten im Umgang mit einem Schnellkochtopf

Wenn der Schnellkochtopf unter Druck steht, darf dieser keinesfalls geöffnet werden. Erst wenn der Ventilstift sich wieder nach unten gesenkt hat und kein Ring mehr zu sehen ist, können Sie den Topf beruhigt öffnen. Durch ein zu frühes Öffnen kann der Deckel durch den Innendruck im Topf abgesprengt werden und so Personen und Gegenstände verletzen und beschädigen.

Zudem tritt der heiße Dampf mit hohem Druck aus, der zu Verbrühungen führen kann. Wenn Sie den Topf vorzeitig herunterkühlen lassen wollen, so können Sie den Schnellkochtopf vom Herd nehmen und den geschlossenen Deckel unter fließend kaltes Wasser halten. Dadurch kühlt sich der Topf meist schnell ab und das Ventil senkt sich herab.

Beachten Sie die unbedingt die Schnellkochtopf Anleitung der jeweiligen Hersteller. Sie sollten diese auf jeden Fall vor der ersten Inbetriebnahme des Geräts in aller Ruhe durchlesen und sich mit der Bedienung gut vertraut machen. Damit der Dampf im Topf optimal gehalten werden kann sollten Sie die Gummiringe im Topfdeckel Innenrand auswechseln nach der vom Hersteller empfohlenen Gebrauchszeit. Auch das Ventil ist regelmäßig zu überprüfen.

Der Boden muß immer mit Wasser oder Flüssigkeit bedeckt sein, meist ist eine Kerbe in der Innenseite des Topfes eingelassen um die minimale und maximale Befüllung auf einfache Art kontrollieren zu können. Bei einer richtigen Handhabung und guter Pflege wird ein Schnellkochtopf ohne jeden Zweifel über viele Jahre treue Dienste in Ihrer Küche leisten.